Malerei

Im Malraum, 2004


Über meine künstlerische Arbeit erschließe ich mir die Welt und mich. Wir rücken näher zusammen bzw. ich binde mich
stärker
in die Welt ein. Es hat mit dem Verstehen der Welt zu tun. Als erwachsener Mensch fällt mir dies leichter, wie
ich es als Kind erlebt habe. Eine immer gleichbleibende Position und Methode auf diesem Weg beizubehalten,
entspricht nicht meinem Drang, dauernd Neues kennenzulernen und eine Beziehung dazu aufzubauen.
Habe ich etwas
verstanden und innerlich vollzogen, muß ich weiter schreiten. In dieser Haltung, die von permanenten Zweifeln über
die eigene Position begleitet ist, empfinde ich meine Konstanz.      23.07.2003

Malerei Malerei Malerei Malerei
Malerei