Augenweiden

Augenweide ist eine mehrteilige Gruppe von Fotografien aus verschiedenen Jahren, Orten und Themenbereichen.
Die Gruppe ist erweiterbar und in ihrer Präsentationsform flexibel.
Aktuell, mit Augenweide III, 2015 beinhaltet sie 32 Einzelfotografien (siehe unten)

Nach Augenweide I, 2012, wurde die Gruppe um zehn Arbeiten erweitert . Diese hinzugefügten Fotografien sind im Zeitraum der parallel erstellten Malereien „Ortungen“ entstanden und reflektieren mehr noch als zuvor das eigene Leben, mein Selbstbild und die eigene Wahrnehmung.
Beispielhaft seien hier gezeigt :

ME

ME

Konzentration, 2012

Konzentration, 2013

WERTach!, 2014

WERTach!, 2014                                                                  Hommage an W.G.Sebald und Jan Peter Tripp

monte, 2013

monte, 2013

Reina Sofia, 2012

Reina Sofia, 2012

Die Fotografien der Augenweiden treten durch inhaltliche und formale Eigenschaften in Beziehung und sollen in ihrer sorgfältig abgestimmten
Zusammenschau vielfältige, über das Einzelbild hinaus gehende Assoziationen hervorrufen. Meist sind die Einzelfotografien Stellvertreter umfangreicherer Werkgruppen. Die Konzeption der Augenweide ist sich zu verändern und zu wachsen.
Abbildungen von Örtlichkeiten des eigenen Lebens (monte, Reina Sofia oder auch im Atelier) vermitteln eine Art Positionsbestimmung im zunächst räumlichen Sinne. Im Gefüge der selbstbezogenen reflektierenden Aufnahmen (z.B.: ME, Konzentration) kann diese aber auch im übertragenen
Sinne verstanden werden. Dabei verweist Jede Fotografie auf ein Thema oder eine Geschichte.
Formal gleichbleibend ist – trotz Farbfotografie – die reduzierte Hell-Dunkel-Palette mit wenigen Bunttönen.

 

DSC_0004_50
Augenweide II, 2014

Ausstellungsansicht in der KSK Ravensburg, 31.3. – 23.5.2014

24-teilige Werkgruppe, Farbfotografien hinter Plexiglas auf Aludibond, Hängefläche  110 x 300 cm

 

KK_Augenweide_2015_RRCSweb

Augenweide III, 2015 > Einführungstext
Ausstellungsansicht im Romy Ries Concept Store Karlsruhe, 27.2. – 18.4.2015
32-teilige Werkgruppe, Farbfotografien hinter Plexiglas auf Aludibond, Hängefläche 130 x 450 cm

Augenweide BGV, 2015/2016
17-teilige Foto-Installation im Hauptgebäude der BGV – Badische Versicherungen,  Karlsruhe
> Ansicht der Einzelwerke
Fotografien auf Aludibond hinter Plexiglas, Hängefläche 110 x 300 cm
Die Einzelwerke zeigen ausschnitthaft Details der Architektur.

Das ursprünglich aus meiner eigenen Lebenswelt resultierende Gefüge „Augenweide“, entpuppte sich in dieser Auftragsarbeit als tragfähiges Konzept einer Zusammenstellung architektonischer Aufnahmen, die in ihrer Ausschnitthaftigkeit und Abstraktion, das Gebäude nicht nur abbilden, sondern es atmosphärisch repräsentieren.